Vegetarische Lasagne - Lecker

4/07/2013



Diese tolle Lasagne mache ich mir recht oft, weil sie so einfach und dazu noch super lecker ist. Wer also auf die klassische Lasagne steht, wird diese lieben! Selbst Freunde, die nicht auf Fleisch verzichten wollen, fanden diese toll und als richtig gute Alternative zur Lasagne mit richtigem Hack. :)

Ihr braucht:

Sojagranulat (eine Packung von Alnatura)
Gemüsebrühe (1 l)
Sojasauce (einige Spritzer)
Suppengemüse (ein Bund)
Zwiebel (eine große)
Knoblauch (eine Zehe)
Tomaten in Stücke (2-3 Dosen, alternativ auch Kirschtomaten in Sauce)
Tomatenmark (ein Drittel einer Tube)
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Basilikum
Lasagneblätter
Saure Sahne (100 ml)
Créme Fraiche (100 ml)
geriebener Käse (200 g)




Und so geht es:

Zuerst wird das Sojagranulat in kochender Gemüsebrühe, die mit ein paar Spritzern Sojasauce, geköchelt. Wenn die Brühe gekocht hat, das Granulat ca. 10 Minuten darin quellen lassen. Das Granulat dann abgießen und gut in einem Sieb ausdrücken.
In der Zwischenzeit kann das Suppengemüse kleingeschnitten und die Zwiebel und der Knoblauch gehackt werden. 
Dann das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und das Sojagranulat darin gut anbraten. Es sollte schon etwas braun sein, bevor die Zwiebel, der Knoblauch und das Suppengemüse hinzukommen.
Alles dann etwas anschwitzen lassen, ich würde sagen, ca. 8 Minuten. Jetzt noch kurz das Tomatenmark mitbraten lassen und dann die Tomatenstücken hinzu geben. Wie viele Dosen man bracht, sollte man auch nach eigenem Geschmack wählen. Ich mag gern viel Sauce und nehme deshalb drei kleine Dosen. Als ich diese Lasagne gemacht habe, habe ich zum ersten Mal Kirschtomaten in Tomatensauce verwendet. Das es die in Dosen gibt, wusste ich gar nicht. Es war aber total lecker und sah auch noch viel schöner aus!
Nun die Sauce mit Salz, Pfeffer, Paprika und Basilikum abschmecken und ca. 30 Minuten ganz leicht köcheln lassen und immer wieder umrühren.



Die Lasagne kann nun geschichtet werden. Ich beginne mit einer Schicht Sauce, auf die ich ein paar Kleckse Saure Sahne und Créme Fraiche gebe. Darauf kommen dann die Lasagneblätter. Jetzt wieder eine Schicht Sauce und darauf Saure Sahne und Créme Fraiche. Und so weiter...
Ganz oben endet man mit einer Schicht Sauce und Sahne und Créme Fraiche. Der Käse muss ganz oben drauf und dann wird alles in den Ofen geschoben.
Wie lange die Lasagne im Ofen bleiben muss, hängt von den Lasagneblättern ab. Meistens muss man mit ca. 30 Minuten rechnen.

Und nun: Lasst es Euch schmecken!


You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts

Like us on Facebook

Google+ Followers