DIY - Hundemarken - DOG ID Tag - aus Fimo

6/29/2016

Fertig ist die Hundemarke
Wer kennt das nicht. Da schlendert man so durch die Weiten des Internets und findet doch immer etwas leckeres, aufregendes und vor allem schickes für den Vierbeiner. Nun hat sich mittlerweile, wie ihr hier ja schon lesen konntet, unsere Hundegarderobe ganz schön gefüllt. Und zu jedem tollen Halsband gehört natürlich auch eine richtig hübsche Hundemarke.
Na? Wie sehe ich aus?
Da so eine Hundemarke vor allem aber wichtig ist, da jeder Hund einmal das Weite suchen könnte, wer es sich erschrickt, vielleicht von anderen Hunden gebissen wurde, oder einfach einem Reh hinterher gefegt ist. Denn auf dieser Marke kann man ganz wunderbar den Namen des Hundes und eine Telefonnummer hinterlassen, damit ein freundlicher Finder auch sofort weiß, wie er den Besitzer kontaktieren kann.
Wir hoffen natürlich, dass uns so etwas nie passiert. Doch Vorsicht ist besser als Nachsicht!
Emmis erste selbstgemachte Hundemarke
Bisher haben wir unsere tollen Marken immer irgendwo im Ausland bestellt. Es ist ja nicht so, dass es hier in Deutschland keine hübschen Hundemarken gibt. Doch leider finde ich die meisten Marken für meine beiden Hunde einfach zu groß. Deshalb auch der tiefere Griff in Brieftasche, um diese hübschen Dinger zu bekommen.
Dazu könnt ihr hier und hier noch mehr lesen.
Da man so ein hübsches Stück aber leider auch mal verlieren kann, habe ich mich seit einigen Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt und stelle Euch heute die preisgünstigste Variante, die ich gefunden habe, die aber trotzdem sehr hübsch ist, vor:

Für ein paar Hundemarke, die ihr in jeder Größe und Form herstellen könnt, braucht ihr:

- Fimo (2,80 €)
- feinen Edding (3 €)
- Stempel aus Gummi (4 €)
- Schlüsselringe (0,04 €)
- etwas zum Ausstechen
- Holzstäbchen

Kosten pro Marke ca. 0,50 € (eher sogar weniger)
Und Sopas natürlich auch :)

Ihr knetet ein kleines Stück Fimo etwas weich und rollt es auf einer glatten Fläche aus. HIer schaut, dass ihr es so dünn ausrollt, wie ihr auch die Marke haben wollt. Ich habe dann mit einer Plastekappe eines Kosmetikproduktes die runden Marken ausgestanzt. Mit einem Holzstäbchen, welches man eigentlich für Blumen benutzt, habe ich die Löcher für den Schlüsselring eingebracht.
Mit den kleinen Motiv-Stempeln habe ich dann noch auf eine Seite der Marke gestempel. Lasst aber noch genug Platz für Name oder Telefonnummer.
Nun kommen alle Marken in den 110 ° heißen Backofen und werden ca. 30 Minuten gebacken. Holt sie dann raus und lasst sie auskühlen. Nun sind sie richtig hart und ihr könnt sie noch mit dem Namen und der Telefonnummer beschriften. Ich habe auf die Seite mit dem Stempel den Namen geschrieben und auf die Rückseite meine Telefonnummer. Lasst auch hier die Farbe gut trocknen, damit nichts verwischen kann.
Nun noch den Schlüsselring durchgefädelt und schon sind die Marken fertig!
Und hier eine kleine erste Auswahl

Es ist wirklich einfach und kostengünstig. So tut es auch nicht weh, wenn man mal eine verliert. Zudem gibt es von Fimo soooo viele verschiedenen Farben, dass man sich kaum entscheiden kann. :)

Viel Spaß beim basteln!

PS: Entschuldigt bitte die nicht so schönes Fotos. Ich habe alles eigentlich dokumentiert und so viele schöne Fotos vom Herstellen gemacht, dann viel mir leider das das Handy ins Wasser und alle Fotos waren weg. :(

You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Das ist ja wirklich eine super Idee! Das werden wir auf jeden Fall auch mal ausprobieren :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Victoria,
      ja! Mach das unbedingt. Es ist so einfach und geht super schnell. Und von Fimo gibt es so viele schöne Farben. Heute habe ich noch entdeckt, dass es sogar Fimo gibt, welches nachts leuchtet! Ist das nicht toll und sinnvoll?

      Sei lieb gegrüßt
      Katja

      Löschen
  2. Ups, Handy ins Wasser gefallen...

    Ich hoffe, Du konntest es retten???

    Die Marken sind wirklich sehr schön geworden. Besonders gut daran gefällt mir der kleine Stempel.

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider nein, liebe Andrea, aber das neue ist schon in Betrieb. :)

      Bald gibt es auch schon eine neue DIY Hundemarken-Idee.

      Seid lieb gegrüßt
      Katja

      Löschen
  3. Das finde ich eine tolle Idee… Bis jetzt hoffe ich immer, dass die Menschen die Tassomarke sehen und sich dort melden. Sie sehen ja wirklich schön aus… Mal sehen, ob ich mich mal daran mache, wäre vielleicht auch eine schöne Geschenkidee für befreundete Hundehalter….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch. Die Tassomarken sind mir zu groß für die beiden kleinen Zwerge, deshalb war ich ja auch der Suche nach einer kleineren Alternative. Und es klappert nicht so doll. ;)

      Seid lieb gegrüßt
      Katja

      Löschen
  4. Bezaubernd...die sind richtig schön geworden! Fimo, wie cool. Es kommt eben alles wieder. Fühlt Euch lieb umarmt, bzw. geknuddelt.
    GLG Danni & die Setterjungs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir drücken Euch ganz fest zurück!

      Ganz lieben Gruß von uns Dreien.

      Löschen
  5. Was eine großartige Idee! Das erinnert mich an meine Kindheit. :) Ich empfinde die meisten Marken als störrend (da klimpernd ) oder als zu groß. Da wäre deine Marke eine gute Alternative . Ich glaube ich weiß was mitkommt, wenn ich das nächste Mal im Baumarkt bin :)
    Vielleicht nebenbei noch ein paar Bretter für eine Hundehütte *g*

    Liebe Grüße Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lily,
      dann habe ich ganz ganz schlechte Nachrichten für Dich: es kommen noch einige DIY-Post mehr in den kommenden Wochen. Du wirst noch öfter shoppen gehen müssen. ;) gnhi hi hi :)
      Sei ganz lieb gegrüßt und ich freu mich riesig, dass Dir meine Ideen gefallen.

      Katja

      Löschen

Popular Posts

Like us on Facebook

Google+ Followers