Suppe und die kahle Hundenase

5/30/2016

Suppi, die alte Langnase.
Erst ist es mir gar nicht selbst aufgefallen. Erst als mich kurze Zeit nacheinander zwei liebe Freundinnen darauf ansprachen, bemerkte ich, dass sich an Sopas Nase etwas Fell abgelöst hatte.
Es sind nicht wirklich kahle stellen, aber das Fell links und rechts neben der Nase, war viel dünner und man kann die dunkle Haut darunter sehr gut erkennen. Was ist das nur? Hoffentlich nichts ansteckendes? Ich beobachtet die Nase eine Woche und wollte dann einen Termin bei meiner Tierärztin machen.
Wie es dann der Zufall will, gehe ich in unserem Zooladen einkaufen, der gleich neben unserer Tierärztin liegt und sehe, dass das Wartezimmer ganz leer ist. So frage ich, ob wir vielleicht spontan dran kommen können und das durften wir auch.
Sopas Nasenspitze. Am linken Rand ist das Fell ganz dünn.
Ich stelle meiner Ärztin also die Suppe vor und berichte von den Veränderungen an ihrer Nase. Meine Angst ist vor allem, dass es etwas ansteckendes ist, denn schließlich sind die beiden Zwerge jede Woche bei unserer lieben Hundesitterin. Dort soll sie natürlich keinen anderen Hund anstecken.
Zuerst leuchtet Frau Bosse Sopas Nase mit einer Schwarzlichtlampe ab, um zu schauen, ob es sich um einen bestimmten Pilz handelt, dessen Sporen im Schwarzlicht leuchten. Hier ist jedoch nichts zu erkennen. Was man aber richtig gut sehen kann, ist, dass wirklich viel Fell fehlt.
Auch am linken Nasenrand ist das Fell dünner geworden.
Was nun? Leider blieb uns keine andere Möglichkeit, einen eventuellen Pilz auszuschließen, als ein Geschabsel zu machen. Dabei wird mit einem Skalpell ein paar Fell- und Hautschuppen abgeschabt. Bei Sopa geht das nur mit Maulschlingel und einer kompetenten Tierarzthelferin, die sich von ihrem Geschrei und dem Gestrampelt nicht aus der Ruhe bringen lässt. Ich halte ihr kleinen jammerndes Köpfchen und rede beruhigend auf sie ein. Sie macht das wirklich toll und ich bin froh, dass sie es sich, trotz kleiner Ausbruchsversuche, gefallen lässt.
Mehr können wir erst einmal an diesem Tag nicht machen. Das abgeschabte Fell wird auf einem bestimmten Träger angesetzt und geschaut, ob ein Pilz wächst.
So ein Ärger! Kreisrunder Fellausfall! Das fehlte noch. ;)
Nach 10 Tagen warten, bekamen wir nun das Ergebnis mitgeteilt. Zum Glück kein Pilz! Und weil Sopa scheinbar auch keine Beschwerden hat, sich nicht kratzt und auch sonst fidel ist, wollen wir weiter abwarten. Die Stellen sind nicht größer geworden und auch sonst hat sich an der Nase nichts geändert. Frau Bosse weiß nicht genau, was es sein kann. Als nächstes könnten wir eine Biopsie machen, das möchte ich der kleinen Schnecke allerdings nicht antun. Schließlich würde das heißen, dass sie in Narkose gelegt werden müsste. Die Hausfarbe hat sich an den Stellen auch nicht verändert, deshalb werden wir die Langnase einfach weiter beobachten.

Ich glaube fast, dass sie eine Futterunverträglichkeit hat. Das werde ich bei unserer anderen lieben Tierärztin und Heilpraktikerin abklären lassen. Da sie aber sonst keine Beschwerden hat, warten wir erst einmal ab und verdauen des letzten Tierarztbesuch. :) Hauptsache wir haben keinen blöden Pilz. :)
Pilze? Welche Pilze?

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Hallo Ihr Lieben,
    Lola hat nach der Läufigkeit immer dünne Stellen am Kopf. Beim ersten Mal haben wir mit der Tierärztin zusammen auch alles abgeklärt, inklusive Geschabsel und Lampe...nichts...und dann hat unsere Tierärztin Dermoscent "verordnet"...innerhalb einer Woche war es schon viel besser und nun bekommt das die Maus nach jeder Läufigkeit auf's Fell und die Stellen werden gar nicht mehr so schlimm und sind dann mit den Hormonen auch wieder verschwunden :) Vielleicht ist das ja mal einen Versuch wert :)
    http://www.dermoscent.com/en/p102-essential-6-spot-on.html
    Ganz liebe Grüße
    Julia und Lola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia,
      das ist ein guter Tipp! Vielen lieben Dank! Denkst Du, dass das auch bei einer kastrierten Hündin auftreten kann? Sopa ist ja schon seit 2013 kastriert und erst vor ein paar Wochen ist das aufgetaucht.
      Seid ganz lieb gegrüßt
      Katja

      Löschen
    2. Hmm...das weiß ich nicht, aber das Mittelchen unterstützt einfach die Haut und das Fell in allen Belangen, vielleicht hilft es ja auch bei Sopa :) Und es duftet wunderbar :D

      Löschen
    3. Wir haben jetzt mal das Balsam von Dermoscent bestellt. :)

      Löschen
  2. Wie süß sie aus der Wäsche schaut :-)!!!! Gut, dass es nix Ernstes ist. "Haar heil" dann erstmal für die Kleine...und auf bald!!!!
    GLG Danni

    AntwortenLöschen
  3. Also auch bei Socke wird das Fell um die Nase seit etwa drei Jahren lichter. Wir haben uns auch Sorgen gemacht, aber es hat wohl mit der Medikation zu tun. Wir achten nun darauf, dass Socke dort im Sommer nicht die pralle Sonne abbekommt.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auf die Sonne werden wir auch besser aufpassen müssen. Medikamente bekommt Sopa nicht. Wir beobachten weiter, aber es scheint nichts Ernstes zu sein. Ich tippe eher auf eine Unverträglichkeit. Das müssen wir noch abklären.
      Seid lieb gegrüßt
      Katja

      Löschen
  4. Sopa ist so eine niedliche! <3
    Ich hoffe sehr, dass die kahlen Stellen auf nichts ernstes Hinweisen.
    Wenn es sich nicht bessert, würde ich nochmal auf Mittelmeerkrankheiten testen lassen.

    Liebe Grüße, Anja und Lucy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      was Mittelmeertests angeht, sind wir gut abgesichert. Sie kam mit allen Tests in der Tasche bei uns an. Nach etwa einem Jahr haben wir noch einmal den großen Kompletttest machen lassen. Wir konnten nichts feststellen und alle Tests waren negativ. Ich gehe bei den kahlen Stellen eher von einer Unverträglichkeit aus. Das lassen wir noch abklären.
      Seid lieb gegrüßt
      Katja

      Löschen

Popular Posts

Like us on Facebook

Google+ Followers